Feldkreuze

         Contwiger und Stambacher Feldkreuze

            
Kreuz in der Hirtengrube Kreuz am Zeitersberg Kreuz am Mühlberg Kaisers Kreuz
Die Errichtung von Wege- und Feldkreuzen war vor mehr als 100 Jahren ein Brauchtum, das sich vom nahen lothringischen Raum in unsere Dörfer fortsetzte. So entstanden auch in Contwig, in den vier Himmelrichtungen unserer Gemarkung, die Feldkreuze.Das erste Kreuz, bekannt als "Kaisers Kreuz" wurde im Jahr 1869 am Battweiler Berg in der Gewanne "oben an der Scheelwiese errichtet.Ein anderes Steinkreuz wurde „In der Hirtengrube“, an der Straßengabelung oberhalb der Gewanne „Oben am Bohnrech“ 1873 errichtet. In der Gewanne „Am Zeitersberg“ und „Auf dem Mühlberg“ sind zwei weitere Kreuze zu finden. Beide Kreuze wurden um 1890/91 eingeweiht.
   
  Dellfelderweg   Kieferweg Schulstrasse Talstrasse
Vier Feldkreuze stehen in der Gemarkung des Ortsteils Stambach, an der Schul-, Dellfelder- und Talstraße sowie am Kiefernweg. Alle Feldkreuze bestehen aus heimischem Sandstein und wurden von Contwigern Steinmetzen gefertigt.Seit keine Prozessionen mehr zu den Feldkreuzen geführt werden, sind diese leider fast in Vergessenheit geraten.