Pfarrhaus & Grotte

Das zur Laurentiusgemeinde gehörende Pfarrhaus wurde im Park der Kirche hinter dem Gotteshaus errichtet.  Seine Fassade aus rotem Buntsandstein fügt sich wunderbar in die bestehende Landschaft ein.

 

 

 

 

 

Mit dem Bau einer Lourdes-Grotte nach dem Ende des zweiten Weltkrieges löste die Gemeinde ein gegebenes Versprechen ein. Die Laurentiusgemeinde hatte versprochen, wenn der Ort während des Krieges von den schlimmsten Zerstörungen verschont bliebe, wollte sie aus Dankbarkeit eine Lourdes-Grotte bauen. Am 15. August 1945 wurde der dafür vorgesehene Platz gegenüber dem Kirchenportal abgesteckt und der Bau begonnen. Schon am 8. Dezember war die Grotte fertiggestellt und wurde am 26. Mai 1946 eingeweiht. Sie ist ein Denkmal des Dankes und ein Mahnmal des Glaubens und der Treue.