VON ANDREA DAUM (Rheinpfalz Immo)

Sie wächst und wächst und wächst. Entgegen der allgemeinen demografischen Entwicklung in der Südwestpfalz gewinnt die Gemeinde Contwig im Landkreis Südwestpfalz Einwohner hinzu. In diesem Jahr wird es wieder einen Wachstumsschub geben. Im Neubaugebiet sind 83 von 85 Bauplätzen verkauft. Bauen ist ab sofort möglich. Contwig hat viel zu bieten: Wasserspielplatz, Outlet-Nähe, Schwimmbad zum Beispiel.

„Wir sind ein Mittelzentrum, mit einem umfassenden Angebot“, sagt Bürgermeister Karl-Heinz Bärmann. Und das überzeugt bauwillige junge Menschen. „Wir haben in den vergangenen acht Jahren 160 Bauplätze erschlossen“, überschlägt Bärmann. Diese finden sich in Contwig und im Ortsteil Stambach. Dass Contwig aus zwei Ortsteilen besteht, beschert der Gemeinde vor den Toren Zweibrückens zwei Bahnhaltepunkte. „Ein unschätzbarer Vorteil“, weiß der Bürgermeister. 

Die Zahl der in Contwig lebenden Pendler wird steigen. Viele der verkauften 83 Bauplätze im Neubaugebiet „Am Bohnrech“, in dem nun gebaut werden kann, gingen an Interessenten, die zuziehen. „Wir sind als Wohnort sehr gefragt“, freut sich Bärmann. Demnächst sollen auch in Stambach neue Bauplätze zur Verfügung gestellt werden.
Es ließe sich vermuten, dass in Contwig so fleißig gebaut wird, weil der Ort historisch betrachtet ein Maurerdorf ist. „Von hier kamen schon immer sehr versierte Baufachleute“, erzählt Bärmann. Unter anderem war Baukunst aus Contwig beim Bau des Straßburger Münsters gefragt.

In der Moderne sind es ganz andere Faktoren, die den Ort attraktiv für Bewohner machen. Leerstand ist kein drängendes Thema. Neben der Bahnstrecke ist der Autobahnanschluss ein Pfund, mit dem Contwig wuchern kann. „Auch unsere Breitbandversorgung ist gut“, sagt der Bürgermeister. Es gibt eine umfassende ärztliche Versorgung im Dorf, Bankgeschäfte lassen sich tätigen und verschiedene Fachfirmen sind ansässig. „Die Vereine sorgen für ein vielfältiges Programm über das ganze Jahr“, freut sich Bärmann.

 

Ein vierter Kindergarten ist in Planung.

Der Zuzug junger Familien lässt die Kinderzahlen steigen. Drei Kindergärten gibt es im Ort. Das reicht nicht, um den Bedarf zu decken. „Wir bauen einen vierten Kindergarten. Im März ist Spatenstich“, sagt Bärmann. Vom Angebot für die Kleinsten bis zum Abitur bietet Contwig einen kompletten Ausbildungsweg am Ort. Das ist ein großer Trumpf, ebenso wie das Seniorenheim mit umfassendem Angebot, das es Menschen ermöglicht, bis ins hohe Alter im Ort zu bleiben. Demnächst wird es ergänzt um ein Angebot für betreutes Wohnen.

Viele Menschen waren möglicherweise schon in Contwig, ohne es zu wissen: Das über die Landesgrenzen hinaus bekannte Designer-Outlet-Center steht teils auf Contwiger Gemarkung. Ganz bewusst fahren die Menschen zum Beispiel zum Schwimmen nach Contwig. Das Freibad ist sehr beliebt. Der direkt angrenzende Wasserspielplatz ist ein Vorzeigeprojekt. „Der wird hervorragend angenommen“, freut sich Bärmann über die Investition, die gleichfalls den Wohnwert der Gemeinde gesteigert hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen